TuS 1910 Driedorf e.V.

8 Abteilungen - eine große Familie

Badminton - Turniere aktuell - Ranglisten und Meisterschaften 2016/17


8./9. 10. 2016

Bezirksmeisterschaften

Stadtallendorf

19./20. 11. 2016

Hessische Meisterschaften

Bad Vilbel / Dortelweil

10./11. 12. 2016

1. Bezirksrangliste U11-U19

Driedorf, Sporthalle, zur Hassel 14

28./29. 01. 2017

2. Bezirksrangliste U11-U19

Giessen

01./02. 04. 2017

1. HBV Victor Rangliste   U17/U19

Driedorf, Sporthalle, zur Hassel 14

07. April 2017 - 19:00 Uhr

Bezirkstag Badminton

Sportheim Driedorf, Stadionstraße

29./30. 04. 2017

3. Bezirksrangliste U11-U19
1. Rangliste O19

Erda

22./23.04.2017

2. HBV Victor Rangliste

Weiterstadt

6./7.05.2017

3. HBV Victor Rangliste

Hofheim

27./28.05.2017

4. Bezirksrangliste U11-U19

Dillenburg

9.+10. Dez. 2017

1. Bezirksrangliste U11-U19

Driedorf, Sporthalle, zur Hassel 14

Hessenrangliste in Driedorf

Am vergangenen Wochenende fanden in Driedorf die ersten Hessenranglistenspiele statt. Eingeladen hatte die Badminton-Abteilung des TuS. Am Samstag waren ca. 70 Jugendliche der Altersklassen U17 + U19 im Einzelwettbewerb gefordert. Gute Stimmung in der Halle und teilweise hochklassige Finalspiele ließen den Tag gegen 18:30 ausklingen. Maximilian Albohr als einzig verbliebener TuS-Aktiver erreichte den 14. Platz in der AK U17. Es waren fast alle Podestplatzierten der letzten deutschen Meisterschaften in Driedorf am Start. Am Sonntag durften neben den Doppeln auch noch die Jüngsten der U11 ran. Ab 9 Uhr waren die 9 Felder immer gefüllt, es entstanden für die Spieler erstmals keine Wartezeiten und so konnten die Finalspielen um 13:30 die insgesamt hervorragend organisierte und von den Teilnehmern gelobte Veranstaltung abschließen. Ein besonderer Dank gilt dem Helferteam - Claudia, Anja, May, Ralf, Jan, Wolfgang, Laurenz und dem Turnierleiter Fabio.
Dank auch an die HBV-Funktionäre Sascha Kunert und Stefan Weigand für die Unterstützung an den beiden Tagen.

 

Am 29.01.17 fand die 2. Bezirksrangliste in Gießen statt. 

Für den TUS starteten Laurenz Koob in der U 17. Maximilian Albohr wurde von der U17 in die U19 hochgestuft. Ebenfalls in der U19 startete Josefine Stehr.

Laurenz hatte in Runde 1 ein Freilos. Im Viertelfinale besiegte er seinen Gegner klar in 2 Sätzen. Im Halbfinale ließ sich Laurenz auf das Spiel seines Gegners ein und gewann den ersten Satz nur knapp mit 24:22. Nach Umstellung seines Spiels gewann er den 2. Satz klar mit 21:8. Im Finale traf er wie bei der ersten Rangliste auf Heiko Schneider. Nach verlorenem 1. Satz gewann er die nächsten beiden Sätze mit 21:13 und 21:16. Tuniersieg.
Josefine verlor nach Freilos das Halbfinale knapp gegen Paulina Ens in 2 engen Sätzen. In zwei weiteren Spielen sicherte sie aber Platz 3. 
Max wurde an Position 2 gesetzt und spielte nach und leicht gewonnenem Viertelfinale im Halbfinale gegen Tim Blütgen. Es entwickelte sich ein knappes Spiel in dem Max den ersten Satz gewann. Im 2. Satz traf Tim jeden Ball und gewann mit 21:16. Im 3. Satz führte Max bei Seitenwechsel mit 11:8. Danach pushte er sich und zog mit 17.8 davon. Das Spiel ging dann an ihn.

Im Finale wartete Christoph Euler. Die Luft war raus, so dass Christoph das Turnier gewann.

Im Doppel wurden Laurenz und Max auch in die U 19 gehoben. Leider war ihr erstes Spiel gleich das Halbfinale. Ihre Gegner gewannen den 1. Satz. Laurenz / Max den 2. Satz. Der 3. Satz ging dann wieder verloren. Im Spiel um Platz 3 gegen Bankhaus / Lopez-Castillio machten sie aber den 3. Podestplatz sicher - Alles in allem ein gutes Turnier.

 

 

 

Badmintonrangliste in DriedorfLaurenz Koob (TuS) gewinnt beide Titel in der U17
Die erste Rangliste der Badmintonjugend fand am Wochenende in Driedorf statt. Deutlich spürbar war bei den Samstagsmeldungen die geburtenschwachen Jahrgänge. So traten lediglich 27 Mädchen und Jungen zu den Altersklasse U13 / U15 an. Bei dem Mädchen dominierte der TV Ehringshausen das Feld, Titel für Kim Redhardt (U15) in Einzel und Doppel mit Partnerin P.Conrad. Bei den Jungen glückte dies Hamza Tamir (BLZ) mit Partner Tim Böhmer ebenfalls.
Volles Haus dann am Sonntag, 50 Jugendliche spielten in der U17/U19 die Titel im Einzel und Doppel aus. Bei den Mädchen (U17) gewann Johanna Schäfer (VFB Erda).
Das Finale im Jungeneinzel U17 war einer der Höhepunkte, Laurenz Koob (TuS) und Heiko Schneider (BLZ) lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, das Lokalmatador Laurenz im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Im Doppel war Laurenz mit Partner Maximilian Albohr ebenfalls nicht zu bezwingen. Die Plätze 2+3 gingen an die Doppel der Hoppers und des VFB Erda.
Die Mädchen der U19 spielten in einer 8-Gruppe Ihren Titel aus. Die topgesetzen Clara Hess (BLZ) und Josephine Stehr (TuS) erreichten das Finale und schenkten einander nichts, nach spannendem ersten Satz führte der zweite zum Titelgewinn für Clara. Rang drei erspielte sich Anna-Lena Rupp (Erda). Hanna Laggner erreichte den fünften Rang. Auch im Doppel war Clara mit Hessenpartnerin Niemann (Friedrichsdorf) nicht zu bezwingen. Die zweitplatzierten Stehr / Laggner (TuS) konnten im Finale leider nicht den nötigen Druck aufbauen, um den Doppeltitelgewinn zu gefährden. Eine ausgeglichene und hochklassige Konkurrenz spielte den Titel in der AK19 bei den Jungen aus. Im Viertelfinale schaffte der von der U17hochgestufte Maximilian Albohr (TuS) eine kleine Überraschung mit dem Sieg gegen C.L. Braun (BLZ). Souverän setzte sich der Topgesetzte Christoph Euler (BLZ) im Finale gegen Silvan Schöll (Hoppers) durch. Das kleine Finale entschied Luca Schneider (Erda) gegen Maximilian Albohr.

Eine souveräne Turnierleitung machten Max, Laurenz, Johannes und Fabio – der Cateringcrew May, Sabine, Manuela, Claudia, Jenny, Jan, Thomas und Wolfgang ein großes Dankeschön für einen reibungslosen Job.

 


2 Titel - 3 Vizetitel bei den Bezirksmeisterschaften in Stadtallendorf
Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften war der TuS 6x am Start. Dabei konnte Laurenz Koob im Herreneinzel der U15 den Titel holen. Lediglich im Finale gegen Hamza Tamir war er ein wenig gefordert.

Jennifer Stehr holte sich Ihren letzten Titel in der Jugend. Die Klasse der U19 war ihr nicht zu nehmen - sie gab in allen drei Spielen keinen einzigen Satz ab. Weniger Fortune hatte Ihre Schwester Josephine in der AK U17, nach 2 Siegen hatte sie im Finale gegen die Dauerrivalin Paulina Ens nichts mehr zuzusetzen und wurde Zweite im Wettbewerb.
An der Seite von Maximilian Albohr holten beide ebenfalls einen hervorragenden 2. Podestrang, lediglich den Siegern aus Mittelhessen (Braun/Hess) mussten sie sich geschlagen geben. Einen weiteren Podestrang konnte Maximilian an der Seite von Frank Rupp (Erda) erreichen, auch hier wurde die Paarung Zweiter.